2021.09.29

FILMTON AUF ENGSTEM RAUM BEI "Ach du Scheiße"

Ach-du-Scheisse_(c)FlorianKresse-(3).jpg
Im Frühjahr 2021 fanden die Dreharbeiten zum schwarzhumorigen Thriller „Ach du Scheiße“ in Offenbach bei Frankfurt statt. Die eingesetzten DPA Mikrofone lieferten auch unter widrigsten Umständen perfekten Ton – gedreht wurde in einem speziell aufbereiteten, 1qm großen Dixi-Klo.
Verantwortlich für den Ton am Set war Tobias Schinko. "Die besondere Aufgabenstellung bei diesem Projekt war auf jeden Fall der beengte Raum, in dem der Film spielt. Zwar war das Dixi-Klo so gebaut, dass jede Wand herausnehmbar war, jedoch gab es immer wieder Situationen, in denen man mit der normalen Angel nicht nah genug an den Schauspieler herankam", so Tobias Schinko.
Ach-du-Scheisse_(c)FlorianKresse_6061.jpg
"In diesen Situationen wurde das 4097 CORE Micro Shotgun Mikrofon zum Hauptmikrofon. Zudem habe ich im Kostüm des Schauspielers das 6061 Subminiature-Mikrofon verbaut, das teilweise auch sehr nass und schmutzig mit Kunstblut, Staub und Wasser wurde. Durch die IP58 Zertifizierung beider Mikrofone musste man sich aber keine Sorgen machen.

Die Mikrofone von DPA sind unschlagbar, wenn es ums Verstecken unter Kleidung geht. Mit den richtigen Kniffen bekommt man immer einen präsenten und natürlichen Klang hin."
Ach-du-Scheisse_(c)FlorianKresse-(5).jpg
Umgesetzt wurde das Regiedebüt von Lukas Rinker von der Frankfurter Produktionsfirma Neopol Film. In dem von der HessenFilm und Medien geförderten Thriller hat der Architekt Frank (Thomas Niehaus) nur 80 Minuten Zeit, um sich aus einem abgestürzten und verschlossenen Dixi-Klo zu befreien und seine Freundin Marie (Olga von Luckwald) aus dem Griff von Bürgermeister Horst (Gedeon Burkhard) zu retten, bevor eine Abrisssprengung ihn sein Leben kostet.

ERKUNDE UNSERE MIKROFONE

Erfahre alles über neue Produkte, Workshops, Veranstaltungen, Angebote und mehr.

Newsletter abonnieren
Loading