2021.08.31

DPA MICROPHONES UND KLANG: TECHNOLOGIES ARBEITEN GEMEINSAM AN EINER IMMERSIVEN IN-EAR-LÖSUNG

DPA-Klang-1L.jpg
DPA Microphones und KLANG:technologies haben sich zusammengetan, um ein System zu entwickeln, mit dem Sänger und Musiker bei ihren Bühnen-Auftritten in die Show des gesamten Live-Teams eintauchen können.
Die Lösung integriert das renommierte Surround-Mikrofon 5100 von DPA und den bahnbrechenden Immersive Mixing Processor von KLANG:technologies für das Erlebnis, mittendrin zu sein. Zusätzlich zu den Vorzügen von KLANGs Panning-Möglichkeiten ersetzt das DPA Surroundmikrofon die Notwendigkeit einer großen Anzahl von Mikrofonen, um die gesamte Umgebung zu erfassen.
 
Ursprünglich inspiriert von hochkarätigen Live-Sound-Anwendern, kam die Zusammenarbeit schließlich während einer Reihe von Workshops zwischen KLANG und DPA zustande. Die Ingenieure der beiden Firmen sahen eine natürliche Verbindung zwischen dem unverfälschten DPA-Sound und der KLANG-Verarbeitung, wodurch sich das System gleichermaßen für kleine Clubs wie für große Arena-Touren eignet. Dedizierte Voreinstellungen können über die KLANG:app eingerichtet werden, eine Steuerungssoftware für alle KLANG Immersive In-Ear-Mixing-Prozessoren, einschließlich der gerade veröffentlichten KLANG:vokal und KLANG:kontroller. DiGiCo-Anwender können auch auf die Vorzüge der vollständigen Workflow-Implementierung auf der Oberfläche ihrer SD- oder Quantum-Pulte nutzen.
 
Um seine Kunden bestmöglich zu unterstützen, wird KLANG seine In-Ear-Technologie um einzigartige Voreinstellungen erweitern, die direkt auf das DPA 5100 Surround-Mikrofon ausgelegt sind. „Das Ziel ist es, die Integration des DPA 5100 in all unsere Lösungen noch einfacher zu machen“, sagt Dr. Roman Scharrer, CEO von KLANG:technologies. „Für Tonigenieure ist es immer wichtig, einen unkomplizierten, schnellen und zuverlässigen Workflow zu haben, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Das DPA 5100 in Verbindung mit der immersiven In-Ear-Technologie von KLANG ist der perfekte Ansatz. Wir sind begeistert, dass wir mit einem so erstklassigen Surround-Mikrofonhersteller wie DPA zusammenarbeiten können und freuen uns auf die unglaublichen Produktionen, die aus dieser Lösung hervorgehen werden.

Die Angebote von KLANG helfen Musikern dabei, voll und ganz in ihre Performance einzutauchen. Mit dem DPA 5100 können Monitoring-Ingenieure nun den entscheidenden Faktor eines natürlichen Ambientes noch einfacher in das System einbringen. Die Lösung ermöglicht ein immersives Live-Erlebnis mit einem herkömmlichen Stereo-Kopfhörer oder In-Ears, sodass die Künstler das Gefühl haben, mitten in der Show zu stehen, anstatt den isolierenden Effekt von IEMs zu erleben. Das liegt daran, dass die spezielle Funktionalität von KLANG es den In-Ear-Benutzern ermöglicht, jeden Bereich des Veranstaltungsortes von exakt der Position zu hören, an der sie sich gerade befinden. Der Hauptdarsteller hört zum Beispiel das Schlagzeug hinter sich, das Keyboard rechts und das Publikum von vorne.

Auf der Grundlage einer langjährigen Beziehung arbeiteten beide Hersteller erstmals zusammen, als das LANG-Team für DPA eine eigene App für den Einsatz auf Messen entwickelte. „Wir waren sehr beeindruckt von der Art und Weise, wie die KLANG-Software es Musikern und Messebesuchern ermöglicht, sich durch die verschiedenen langquellen zu bewegen“, sagt Kalle Hvidt Nielsen, CEO von DPA Microphones. „Und war klar, dass das DPA 5100 und die KLANG-Technologie ein leistungsstarkes Werkzeug für Live-Produktionen sein würden. Das DPA 5100 hat sich als großartige Lösung erwiesen, wenn es darum ging, eine Arena voller Menschen aufzuzeichnen. Durch die Zusammenarbeit von DPA und KLANG erhalten Live-Toningenieure eine integrierte Komplettlösung für die Audioaufnahme. Wir sind gespannt, wie die Profis dieses System für Monitoring einsetzen, freuen uns aber auch auf die Vorteile, die es für die Aufnahme und das Streaming von Konzerten bringen wird.“

Das 5100 ist mit fünf Druckempfänger-Mikrofonen ausgestattet und leidet daher nicht unter dem bei anderen Marken üblichen Nahbesprechungseffekt. Daher ist das 5100 in der Lage, auch tiefe Frequenzen über große Entfernungen hinweg zu erfassen und dabei einen natürlichen Klang zu liefern. Die Anordnung der Mikrofone im 5100 folgt den ITU-Standards für Surround und schließt die Lücken zwischen den Front- und den Rear-Positionen. So entsteht eine homogene und ungefärbte Aufnahme ohne Phasenprobleme.

„Das 5100 ist außerdem unglaublich leicht, so dass es bei Bedarf am Rigg aufgehängt werden kann. Das ermöglicht den Monitor-Ingenieuren ein einfaches und effizientes Einrichten der Bühne“, fügt Bo Brinck, Global Sales Support Manager von DPA Microphones, hinzu. „Darüber hinaus wird das DPA 5100 jetzt auch als 5.1-Surround-Mikrofon eingesetzt, um das Mittendrin-Erlebnis für jeden Musiker einzufangen. Das gilt insbesondere, wenn die Raumfunktionen der immersiven In-Ear-Technologie der KLANG-Systeme mit einbezogen werden.“
 
Das DPA 5100 ist bei FOH-Technikern bekannter Künstler wie Aerosmith, Paul McCartney und Ozzy Osborne sehr beliebt und wurde in erster Linie für die Erfassung der Live-Atmo sowie für die Kommunikation und die Archivierung während Bandproben eingesetzt. Aufbauend auf den Vorteilen des DPA 5100 für Broadcast-Anwendungen in Kombination mit der KLANG-Technologie können Live-Events nun auch zu einem außergewöhnlich immersiven Erlebnis für den Zuschauer zu Hause werden. Das wird insbesondere bei Live-Streaming-Anwendungen die Stärken ausspielen können, da man die Arena so zum Publikum  nach Hause bringen kann.

ERKUNDE UNSERE MIKROFONE

Erfahre alles über neue Produkte, Workshops, Veranstaltungen, Angebote und mehr.

Newsletter abonnieren
Loading